Jede „öffentlich-rechtliche“ Rundfunkanstalt in der Bundesrepublik Deutschland hat in ihrem Programm kirchliche Verkündigungssendungen. Den Inhalt der Beiträge verantworten die „Senderbeauftragten“, die von den Bistümern ernannt werden.

Zu den Verkündigungssendungen bei Radio Bremen gehören:

  • Gottesdienstübertragungen auf "Bremen Zwei" können Sie zu hohen kirchlichen Feiertagen oder zu besonderen Anlässen hören.
  • Die Morgenandacht auf "Bremen Zwei" hören Sie auf „Bremen Zwei“ (Bremen: UKW 88,3 MHz; Bremerhaven: 95,4 MHz), montags bis samstags um 5.54 Uhr.
  • "Auf ein Wort" - Der Kommentar aus christlicher Sicht wird sonntags gegen 7:40 Uhr auf Radio "Bremen Eins" gesendet (Bremen: UKW 93,8MHz; Bremerhaven: 89,3 MHz).
  • Das "Wort zum Sonntag" gehört zu den ältesten Sendungen im Ersten Deutschen Fernsehen. Die Senderbeauftragten der Kirchen wählen die Sprecherinnen und Sprecher für das Wort zum Sonntag aus, trainieren sie und bereiten mit ihnen die aktuellen Sendungen vor.