Die Vielfalt der katholischen Verbände ist eine Besonderheit, die den Laienkatholizismus in Deutschland geprägt hat. Viele katholische Verbände sind im Laufe des 19. Jahrhundert entstanden. Die nach der Säkularisierung bedingte Krise der Kirche wurde durch die so genannte katholische Bewegung beantwortet. 
Neu war dabei auch das Bewusstsein der Laien, für die Gestaltung von Kirche und Gesellschaft mit Verantwortung zu tragen. Durch den Aufbau einer demokratischen Struktur in den Verbänden wurde der
Grundstein gelegt für die eigenständige Vertretung der Laien in der Kirche.

Wer von euch will denn mitgehen? (Ex 10,8)

In Bremen gibt es aktuell 14 Erwachsenen- und Jugendverbände ganz unterschiedlicher Größe und mit unterschiedlichen inhaltlichen Schwerpunkten: