Aktuelle Mitteilungen

Aktuelle Mitteilungen

Mein Geist jubelt

über Gott,

meinen Retter.

Magnifikat

25.11.2010

Katholische Hochschulgemeinde Bremen

Exellente Betreuung

Auszeichnung für „Bremer Runden Tisch für internationale Studierende“

Die Bremer Initiative „Runder Tisch für internationale Studierende“ ist vom Auswärtigen Amt als Beispiel für eine exzellente Betreuung ausländischer Studierender an deutschen Hochschulen besonders gewürdigt worden.

Das Netzwerk aus Vertreterinnen der Auslandsämter der staatlichen Hochschulen im Bundesland Bremen, der katholischen und der evangelischen Studentengemeinden, des Studentenwerks Bremen, des Vereins für Innere Mission und XENOX e.V. berät und betreut ausländische Studierende in Bremen. Durch Institutionen übergreifende Kooperation und Vernetzung kann eine gute fachliche und soziale Betreuung der ausländischen Studierenden angeboten werden. Dazu dient auch die gemeinsame Internet-Plattform „Hilfe für Internationale Studierende in Bremen“ (www.hist-bremen.de).

Christoph Lubberich, Hochschulreferent in der Katholischen Hochschulgemeinde Bremen, kennt die Mehrfachbelastung vieler ausländischer Studierender durch finanzielle Sorgen, hohe sprachliche Anforderungen und Probleme bei der Integration in ein komplett neues Umfeld.

Ein typisches Beispiel für das erfolgreiche Zusammenspiel des Bremer Netzwerks ist Ahmadou Nkoma (Name geändert) aus Kamerun: Nach einem erfolgreichen Studium der Elektrotechnik an der Hochschule Bremen drohte ihm die Abschiebung. Nach seinem Studienabschluss hatte er ein Jahr Zeit, um einen Job zu finden. Aufgrund der Wirtschaftskrise wurden jedoch alle seine Bewerbungen abgelehnt, und die Aufenthaltsgenehmigung drohte auszulaufen. Verzweifelt wandte sich Ahmadou Nkoma an die AStA-Sozialberatung der Hochschule Bremen. Und damit kam das gut eingespielte Netzwerk ins Spiel, um dem hochqualifizierten Studenten doch noch weiterzuhelfen. Seine Aufenthaltsgenehmigung konnte um zwei Wochen verlängert werden. Und genau in dieser Zeit fand Ahmadou Nkoma ein Praktikumsangebot, das nach dem Vorstellungsgespräch direkt in eine Festanstellung umgewandelt wurde – unter anderem aufgrund seiner hervorragenden Französischkenntnisse.

Die Bremer Initiative wurde am 10. November im Rahmen der Verleihung des „Preises für exzellente Betreuung ausländischer Studierender an deutschen Hochschulen“ in Bonn besonders gewürdigt. Der vom Bundesaußenminister gestiftete Preis zeichnet bereits zum zwölften Mal innovative Lösungen und wirksame Modelle im Bereich der Betreuung ausländischer Studierender aus.

Weitere Informationen bei Christoph Lubberich, Hochschulreferent in der Katholischen Hochschulgemeinde Bremen, Tel.: 0421-3694-150.