Aktuelle Mitteilungen

Aktuelle Mitteilungen

Ich bin das Brot
des Lebens.

Joh 6,48

07.12.2010

Sakramente des Christverdens

Bischof Bode nimmt 24 Menschen in die katholische Kirche auf.

24 Frauen und Männer aus vierzehn Nationen zwischen fünfzehn und 78 Jahren hat der Bischof von Osnabrück, Dr. Franz-Josef Bode, heute (05.12.2010) in einem feierlichen Gottesdienst in der Propsteikirche St. Johann in Bremen in die katholische Kirche aufgenommen. Sie hatten sich in einem „Glaubenskurs“ im AtriumKirche mit Pfarrer Bernhard Lintker und Elli Schmieg über mehrere Monate auf diesen Schritt vorbereitet.

In der vollbesetzten Propsteikirche St. Johann im Schnoor spendete Bischof Bode fünf Frauen und drei Männern zunächst die Taufe. Dann wurden sie gemeinsam mit den anderen Kursteilnehmern gefirmt und empfingen die erste heilige Kommunion.

Bischof Bode dankte den Männern und Frauen und allen, die sie auf ihrem Weg in die katholische Kirche begleitet haben. Als Menschen aus vielen Nationen, aus allen Altersgruppen und Berufen, seien sie in ihrer Vielfalt ein Spiegelbild der katholischen Kirche in der Welt und in Bremen. Bode erinnerte an einen Satz von Joseph Kardinal Ratzinger, den heutigen Papst Benedikt XVI.: „Es gibt so viele Wege zu Gott, wie es Menschen gibt“.

Die „Feier der Sakramente des Christwerdens“ heute in Bremen sei für ihn ein „Pfingstfest mitten in der Adventszeit“. Durch die Sakramente von Taufe, Firmung und Eucharistie werde ein „neues Wachstums aus der alten Wurzelkraft der Kirche und des Glaubens möglich, das immer wieder frische Triebe des Glaubens hervorbringt“, so der Bischof von Osnabrück. Durch die Gaben des heiligen Geistes wie Weisheit, Einsicht und die Gabe der Unterscheidung, den gegenseitigen Rat, die Stärke und das Durchhaltevermögen, die Erkenntnis und den Verstand, die Frömmigkeit und die Gottesfurcht lerne man tiefer zu blicken und nicht nur nach dem ersten Augenschein zu entscheiden, „wie es in unserer Mediengesellschaft so oft der Fall ist“, so Bode.

Zu Beginn des Gottesdienstes hatten Jessica Edward aus Nigeria und Simon Stephane Ntomthe Tiako aus Kamerun auf sehr persönliche Weise berichtet, warum sie katholisch werden wollten. Der 26jährige Student warnte vor dem heute so verbreiteten „Virus des Stress“, das verhindere, dass sich Menschen „Zeit für Gott und Zeit für die Menschen“ nähmen. Musikalisch wurde der festliche Gottesdienst von Kirchenmusikdirektor Wilfried Langosz und dem Chor „Doi La Africa“ gestaltet.

Glaubenskurse für Menschen, die katholisch werden möchten oder darüber nachdenken, bietet die katholische Kirche in Bremen seit 2005 regelmäßig an. Pfarrer Bernhard Lintker und Elli Schmieg als geistliche Begleiterin sprechen an den Abenden des Glaubenskurses im AtriumKirche im Schnoor über die „Grundaussagen des Glaubens“ und laden die Teilnehmenden zum Gespräch ein. Informationen zum nächsten Glaubenskurs, der am 25. Januar 2011 beginnt, erhalten sie bei Elli Schmieg unter 0421/3694-300.