Aktuelle Mitteilungen

Aktuelle Mitteilungen

25.02.2011

Spanisches Flair in Bremer Gemeinden

200 Gäste spenden für Weltjugendtag in Madrid

Bremen (mh) Gut zu tun hatten Tim Pannwitt, Hendrik Meyer und Fabian Genz am Samstagabend (19. Februar) in Bremen. Die drei fuhren die Patytaxis zwischen den katholischen Kirchen St. Johann in der Stadtmitte, St. Marien in Walle, St. Hildegard in Kattenesch und St. Ursula in Schwachhausen, wo Jugendliche zu einem spanischen Abend in Vorbereitung auf den Weltjugendtag in Madrid eingeladen hatten.

Gut 200 Gäste waren der Einladung nach Angaben der Organisatoren aus der katholischen Jugendarbeit gefolgt. Im AtriumKirche bei St. Johann konnten sie an Weinproben teilnehmen und spanische Speisen kosten, in St. Ursula gab es ein Drei-Gänge-Menü mit Crema Catalana, Paella und gefüllter Paprika. Literatur und Kunst wurden in St. Marien geboten: Lesungen von Don Quijote und den Bremer Stadtmusikanten auf Spanisch oder Malen wie Pablo Picasso und Salvador Dali. St. Hildegard lud die Teilnehmer zum Pilgern ein: Unter dem Motto „Pilgern in 10 Minuten“ ging es mit Originalgepäck und Bildern vom Jacobsweg auf Fitnessgeräten nach Santiago de Compostela.

Mit ihren Spenden unterstützten die Teilnehmer die Reise von Bremer Jugendlichen zum Weltjugendtag in Madrid vom 16. bis 21. August. Organisiert wurde der spanische Abend in Bremen von Christine Geithe vom Katholischen Jugendbüro, Boris Uroic aus der Gemeinde St. Marien und Jan-Christoph Peters vom Bund der deutschen katholischen Jugend (BDKJ). Die Veranstalter waren mit dem Verlauf des Spanischen Abends zufrieden und wurden schon gefragt, ob es im nächsten Jahr eine ähnliche Veranstaltung geben wird.


Weitere Informationen bei Christine Geithe unter Tel.: 0421/ 3694-152.

Bilder (Christine Geithe):
- Foto 6: Das Jugendteam aus St. Marien in Walle;
- Foto 1: Weinprobe im AtriumKirche;
- Foto 3: Die Partytaxis;
- Foto 10: Pilgern in St. Hildegard.