Aktuelle Mitteilungen

Aktuelle Mitteilungen

Prüft alles,
und behaltet
das Gute.

1 Thess 5,21

15.05.2017

Friedensbotschaft bleibt aktuell

Doppeltes Jubiläum: 100 Jahre Fatima und 30 Jahre Prozession in Bremen

Pressemitteilung des Katholischen Gemeindeverbandes in Bremen vom 15.05.2017

Über 500 Menschen feiern in Walle doppeltes Jubiläum              
100 Jahre Fatima und 30 Jahre Fatima-Prozession in Bremen

Bremen (mh) Über 500 Menschen haben am Sonntag bei bestem Frühlingswetter an der Fatima-Prozession in Bremen teilgenommen. Gefeiert wurde ein doppeltes Jubiläum: Vor 100 Jahren am 13. Mai 1917 war in dem kleinen portugiesischen Ort Fatima die Muttergottes das erste Mal drei Hirtenkindern erschienen. Vor 30 Jahren hatte Maria Pais erreicht, dass eine Fatima-Prozession in Bremen stattfinden durfte.

Für die heute 73-jährige Maria Pais war es deshalb eine besondere Freude, dass für die Jubiläumsprozession auch Weihbischof Theodor Kettmann aus Osnabrück nach Bremen gekommen war. Gemeinsam mit Pfarrer Josef Fleddermann, Pfarrer Zdzislaw Turek von der Mission für polnischsprachige Katholiken in Bremen, Pfarrer Roman Blasikiewicz vom Fatimaapostolat in Lehrte, Pater Adrian Kunert SJ aus Berlin und Diakon Michael Wiegandt feierte er nach der Prozession einen festlichen dreisprachigen Gottesdienst, mit deutschen, portugiesischen und polnischen Texten und Liedern. Denn neben vielen portugiesischen und deutschen Teilnehmern waren auch in diesem Jahr wieder viele polnische Katholiken mit von der Partie.

Weihbischof Kettmann erinnerte daran, dass die Friedensbotschaft von Fatima weiter aktuell sei: „Die Botschaft von Fatima ruft uns auf zur Umkehr, zum Gebet, zur Ehrfurcht vor Gott und zum Einsatz für den Frieden in der Welt“. Er erinnerte daran, dass Papst Franziskus am 13.  Mai zwei der Hirtenkinder in Fatima heiliggesprochen habe und  rief dazu auf, vom Egoismus zur Nächstenliebe umzukehren.

Maria Pimenta dankte besonders Maria Pais für ihre Hartnäckigkeit bei der Einführung der Fatima-Prozession in Bremen. Auch gegen anfänglichen Widerstand  habe sie an ihrem Traum festgehalten: „Marias Traum ist wahr geworden“. Dass am Vorabend auch noch ein Portugiese den European Song Contest gewonnen hatte, machte das Glück der Portugiesen fast perfekt.

Am Ende des Gottesdienstes, in dem auch ein syrischer Chor ein Lied in der Sprache Jesu auf aramäisch vorgetragen hatte, wurde eine neue Fatima-Fahne geweiht, die zukünftig auf den Prozessionen mitgeführt wird. Pfarrer Blasikiewicz hatte zur Feier Reliquien der neuen Heiligen Jacinta Marto (1910-1920) und Francisco Marto (1908-1919) und aus der Steineiche mitgebracht, die am Ort der Erscheinungen in Fatima steht. Blasikiewicz ist überzeugt, dass die Bremer Prozession die einzige größere Fatima-Prozession in ganz Norddeutschland ist.

Aus Anlass des besonderen Jubiläums hatte bereits am Samstagabend eine Lichterprozession mit der Fatima-Madonna an der St. Marien-Kirche in Walle stattgefunden. Nach Prozession und Gottesdienst klang das Doppeljubiläum aus mit einem bunten Fest und portugiesischen Spezialitäten  im Gemeindegarten.

Bilder (Martina Höhns): Fatima-Prozession 2017 in Bremen: Ein doppeltes Jubiläum.

Buten un binnen hat am 14. Mai einen sehenswerten Beitrag über die Fatima-Prozession ausgestrahlt: Beitrag