Aktuelle Mitteilungen

Aktuelle Mitteilungen

Da sahen sie,

dass der Stein vom Grab

weggewälzt war.

Lk 24,2

12.08.2011

Bremer Jugendliche halten (fast) durch

„12-Seen-Tour Mirow“ bei Regen

Pressemitteilung des Katholischen Gemeindeverbandes in Bremen vom 12.08.2011

Bremen (mh) Einen Tag früher als geplant sind die 30 Kinder und Jugendlichen aus dem Bremer Süden dann doch von der Müritz an die Weser zurückgekehrt. Aber erst als Unwetterwarnungen und Dauerregen das Kanufahren völlig unmöglicht machten, haben die acht Teamer um Diakon Walter Lübbe aus der Pfarrei St. Franziskus die „12-Seen-Tour-Mirow“ abgebrochen.

Vorher hatten die zwölf- bis sechzehnjährigen Jungen und Mädchen acht Tage lang ein sportliches und abenteuerliches Programm an der Müritz und der Mecklenburgischen Seenplatte. Bevor es in die Kanus ging wurde auf dem Campingplatz „Kanustation Mirow“ ein gemeinsamer Gottesdienst mit Pastor Volker Kupka gefeiert. In den folgenden Tagen paddelten die Jugendlichen rund 75 Kilometer, bauten jeden Tag ihr Zeltdorf auf und ab und bereiteten ihr Essen auf Gaskochern zu.

Ein Höhepunkt der Tour war der Besuch des „KletterWald Müritz“. Das drei Hektar große Kameruner Wäldchen bietet über 1800 Meter Kletterstrecken in Höhen von drei bis zwölf Metern. Über hundert Kletterelemente boten den Bremer Jugendlichen in neun verschiedenen Parcours Spaß und Spannung und nicht zuletzt sieben Seilbahnabfahrten mit Längen bis zu achtzig Metern.

Als die Gruppe am 23. Juli wieder den Bremer Hauptbahnhof erreichte war die Freude dennoch groß: „Vor allem die Gewissheit wieder festen Boden unter den Füßen und ein trockenes und warmes Dach über dem Kopf zu haben, war ein gutes Gefühl“, so Tobias Lübbe, der mit seinem Vater die Tour begleitet hatte.

Bilder (Walter Lübbe):
Kanufahren auf der Mecklenburgischen Seenplatte;
Abenteuer im „KletterWald Müritz“.