Aktuelle Mitteilungen

Aktuelle Mitteilungen

Mein Geist jubelt

über Gott,

meinen Retter.

Magnifikat

09.05.2012

Wandlung / Bild: Lena Bosch

Information, Beratung, Seelsorge und ökumenische Impulse

Kirchen setzen Akzente auf der Messe „Leben und Tod“

Die katholische und die evangelische Kirche sind mit einem gemeinsamen Stand sowie mit Seelsorge- und Beratungsangeboten auf der Messe „Leben und Tod“ vertreten, die am 10. und 11. Mai zum dritten Mal in Bremen stattfindet.

Am Kirchenstand in Halle 4 (4 D 06-09) stehen Seelsorger und Seelsorgerinnen für Informationen und Gespräche rund um die Themen Trauer, Sterben, Begräbnisfeiern, Patientenvorsorge sowie Hospiz- und Palliativarbeit zur Verfügung. Am Donnerstag um 12.45 Uhr und am Freitag um 13.00 Uhr laden die Kirchen unter dem Motto „an-ge-dacht“ zu ökumenischen Impulsen ein.

Um biblische Anregungen für Seelsorge und Spiritualität geht es in dem Fachvortrag von Peter Klaus Godzik am Donnerstag um 11.30 Uhr. Der evangelisch-lutherische Theologe fragt, von welchen Bildern sich Menschen in der Begleitung Sterbender leiten lassen. Spiritualität in der Hospizarbeit steht im Mittelpunkt des Referats von Prof. Dr. Karin Wilkening am Donnerstag um 13.15 Uhr. Die Diplompsychologin ist Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbandes und der Zeitschrift „Spiritual Care“.

Die renommierte Expertin für Palliativ- und Trauerbegleitung Dr. Ruthmarijke Smeding stellt am Donnerstag von 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr das Trauerbegleitmodell „Trauer Erschließen“ als dynamisches Gezeitenmodell® vor. Die Gezeiten symbolisieren das Kommen und Gehen der Trauer, durch die sich der Trauernde verändert. Unter dem Titel „Gibt es ein: Genug getrauert?“ richtet sich die Trauerforscherin besonders an ?erufsgruppen, die mit Trauer zu tun haben: Mediziner, Pfleger, Seelsorger, Sozialarbeiter, Psychologen, Bestatter und Ehrenamtliche in der Hospiz- und Palliativarbeit.

Am Freitag um 10.30 Uhr fragt Dr. Michael Utsch von der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen „Wer begleitet die letzte Reise besser? Seelsorge versus Spiritual Care“.

Die Messe „Leben und Tod“ ist am Donnerstag, den 10. Mai, und am Freitag, den 11. Mai, jeweils von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet 8 Euro. Das vollständige Programm und weitere Informationen zur Messe „Leben und Tod“ finden Sie unter www.leben-und-tod.de.

Pressemitteilung des Katholischen Gemeindeverbandes in Bremen vom 26.04.2012.