Aktuelle Mitteilungen

Aktuelle Mitteilungen

03.07.2015

Trinkwasserstelle / Foto: Ansgar Pusch

Foto: Ansgar Pusch

Bilder von der Einweihung der Trinkwasserstelle / Fotos: Dr. Martina Höhns

Fotos: Ansgar Pusch

Menschenrecht auf Wasser

Erste öffentliche Trinkwasserstelle für Obdachlose in Bremer Innenstadt eröffnet

„Das wichtigste im Leben sind Brot und Wasser“. Diese Worte aus der Bibel (Buch Jesus Sirach 29, 21) stehen auf der Sandsteinplatte über der ersten öffentlichen Trinkwasserstelle im Bremer Schnoor in der Hohen Str. 2, die heute eröffnet wurde. Die Vinzenzkonferenz Bremen und die katholische Propsteigemeinde St. Johann wollen damit etwas gegen die mangelnde Wasserversorgung von Obdachlosen und Wohnungslosen in der Bremer Innenstadt tun, wo es bisher keine öffentliche Trinkwasserstelle gibt.

Die Anregung dazu kam von Diakon Harald Schröder, der für die evangelische Kirche als Streetworker unterwegs ist. “In Bremen sind für Menschen, die auf der Straße leben, Wasser und sanitäre Versorgung nicht gesichert, das ist ein Skandal“, sagte er bei der Eröffnung. Umso mehr dankte er der Propsteigemeinde St. Johann und der Vinzenzkonferenz für die schnelle Entscheidung und die unkomplizierte Finanzierun g der ersten öffentlichen Trinkwasserstelle in der Bremer Innenstadt.

Für den Diakon hat die Trinkwasserstelle auch eine theologische Bedeutung: „Wasser ist keine Ware und kein Handelsgut, das verkauft werden kann. Wasser ist Teil der Schöpfung und Eigentum Gottes“.

Werner Kalle, Vorsitzender der Vinzenzkonferenz Bremen, hat das Projekt in der katholischen Kirche vorangetrieben und umgesetzt. Die Anschaffungskosten von insgesamt 3000 Euro kommen je zur Hälfte von der Propsteigemeinde St. Johann und der Stiftung Vinzentinische Caritas, die das Projekt auf Antrag der Vinzenzkonferenz Bremen fördert.

Propst Dr. Martin Schomaker hat die Trinkwasserstelle zur Eröffnung gesegnet. Musikalisch wurde die Eröffnungsfeier, an der auch Kinder der Klasse 4b der benachbarten St. Johannes-Schule teilgenommen haben, von Gregor Daul an der Oboe gestaltet.

Werner Kalle und Harald Schröder haben bereits ein weiteres Ziel: „Wir wollen die Politik darauf aufmerksam machen, dass auch öffentliche sanitäre Anlagen benötigt werden“.

Für weitere Informationen steht Ihnen Werner Kalle gerne zur Verfügung, Telefon: 0421/ 44 52 45, E-Mail: W.KALLE@remove-this.NORD-COM.NET 

Bild (privat): An der Propsteikirche St. Johann im Schnoor wurde am 3. Juli die erste öffentliche Trinkwasserstelle für Obdachlose in der Bremer Innenstadt eröffnet: Hannah, Luisa und Ilona freuen sich über die neue Trinkwasserstelle. Propst Dr. Martin Schomaker segnet die Trinkwasserstelle.

Bremen (mh) Pressemitteilung des Katholischen Gemeindeverbandes in Bremen vom 03.07.2015.