Aktuelle Mitteilungen

Aktuelle Mitteilungen

21.11.2015

Preisverleihung / Foto: Konrad Adenauer Stiftung

„Christ sein heute“

Konrad-Adenauer-Stiftung verleiht Preis für Kreativwettbewerb

Bei der Preisverleihung des bundesweiten Kreativwettbewerbs der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) Bremen „Christ sein heute“ wurde Celina Schmidt aus Berlin für ihren Kurzfilm „Hand in Hand“ mit dem 1. Platz und einem Preisgeld von 1000 Euro ausgezeichnet.

Im Rahmen des Kreativwettbewerbs hatte die Konrad-Adenauer-Stiftung Jugendliche und junge Erwachsene bundesweit dazu aufgerufen, sich gestalterisch oder dokumentarisch mit dem „Christ sein heute“ zu befassen. Fast 500 Teilnehmer aus 12 Bundesländern reichten knapp 100 verschiedene Beiträge ein. Aus ihnen wählte die prominent besetzte Jury, darunter Renke Brahms (Friedensbeauftragter der Evangelischen Kirche in Deutschland), Moritz Döbler (Chefredakteur des Weserkuriers), Hildigund Neubert (Stellvertretende Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung) und Dr. Martin Schomaker (Propst von St. Johann), die drei besten Einsendungen aus. Dabei reichten die Beiträge von selbstverfassten Texten, Musikstücken und Filmen bis hin zu einem selbst entworfenen Spiel über das Kirchenjahr.

Der Siegerbeitrag der 26-jährigen Celina Schmidt gefiel der Jury besonders auf Grund der Darstellung der Schwelle zwischen Glaube und Alltag. Der Kurzfilm zeigt eine junge Frau, die das „Vater unser“ betet und dabei zwischen Glaube und Nichtglaube zerrissen ist. „Der Film ist technisch herausragend und erzählt eine starke Geschichte. Er lässt eine Vielzahl von Interpretationen zu und regt damit zum Nachdenken an“, sagte Moritz Döbler, Chefredakteur des Weserkuriers, in seiner Laudatio und lobte die kreative Darstellung und den tiefsinnigen Charakter des Films.

Als Zweitplatzierte wurden die beiden 19-jährigen Rouven Leonavicius und Steven Nowak aus Niebüll (Schleswig-Holstein) für ihre Plakatreihe „Augen öffnen. Bewusst leben“ ausgezeichnet. Die vier Plakate setzen sich auf einfallsreiche Weise mit der Frage auseinander, welchen Stellenwert der christliche Glaube in der heutigen Zeit besitzt. Die Jury beeindruckte nicht nur die technisch meisterhafte Umsetzung der Plakate, sondern vor allem die Vielfalt der witzigen und prägnanten Botschaften, die sie vermitteln. Auch das Musikvideo „Was bedeutet es ein Christ zu sein?“, das die 27-jährige Antonette Dugayo aus Duisburg in Zusammenarbeit mit Jugendlichen und Mitarbeitern der Duisburger Werkkiste gedreht hat, konnte die Jury überzeugen. „Was bedeutet es ein Christ zu sein? Christ sein heißt, du bist nie allein“, singt Dugayo in ihrem Refrain und belegte mit ihrem eingängigen Popsong über die Bedeutung der 10 Gebote für Christen und Nicht-Christen den dritten Platz des Wettbewerbs.

Die drei ausgezeichneten Beiträge finden Sie hier:

Den Film und das Musikvideo finden sie auf youtube: https://www.youtube.com/watch?v=JhSp-nsOAJ8  und https://www.youtube.com/watch?v=8PziSyC6WPU 

Die Plakate können Sie sich in einer Cloud der Konrad-Adenauer-Stiftung unter folgendem Link ansehen: https://cloud.kas.de/public.php?service=files&t=07cde11a0e2fccfd8296adae87c486b5 (Passwort: christseinheute)