Aktuelle Mitteilungen

Aktuelle Mitteilungen

Ich kann nichts anderes geben,

als was du mir schenkst.

Hl. Katharina von Siena

12.02.2016

Foto: Katholischer Gemeindeverband - Christoph Brüwer

„Hinsehen und Schützen“

Multiplikatoren Schulung zur Prävention sexualisierter Gewalt

Das Thema sexualisierte Gewalt und die Präventionsarbeit spielen eine wichtige Rolle in der kirchlichen Sozialarbeit. Im Gemeindehaus St. Ursula in Schwachhausen fand dazu am 3. Februar eine Fortbildung statt für 23 hauptamtliche kirchliche Mitarbeiter, die ehrenamtliche Kinder- und Jugendbegleiter betreuen.

Die Mitarbeiter wurden dabei geschult, welche Dokumente von Ehrenamtlichen für ihren kirchlichen Dienst eingefordert werden müssen, aber auch wie Unsicherheit mit dem Thema Sexualität abgebaut und Sensibilität für sexualisierte Gewalt geschaffen werden kann. Hermann Mecklenfeld von der Koordinationsstelle zur Prävention von sexuellem Missbrauch im Bistum Osnabrück, machte deutlich, dass es dazu eine Kultur des Zuhörens und der Aufmerksamkeit braucht. Kinder würden in der Regel nicht offen darüber sprechen, wenn sie Opfer sexualisierter Gewalt geworden seien, sondern zeigten andere äußere Erkennungsmerkmale. Mecklenfeld stellte ein konkretes Handlungsschema bei Verdachtsfällen vor und zeigte, welche Anlaufstellen es im Bistum für Betroffene, aber auch für Helferinnen gibt.

Referenten der Fortbildung waren neben Mecklenfeld Dieter Wekenborg, Diakon und Leiter der Offenen Tür in Bremen sowie Monica Merkel, Referentin beim Bund der Deutschen Katholischen Jugend in Bremen, die ebenfalls aus ihrer praktischen Arbeit berichtete.

Bremen (cb) Pressemitteilung des Katholischen Gemeindeverbandes in Bremen vom 04.02.2016.