Aktuelle Mitteilungen

Aktuelle Mitteilungen

Ich bin das Brot
des Lebens.

Joh 6,48

04.10.2016

Von Bremen nach Ostfriesland

Abschied von Pastor Dr. Rüdiger With

Pressemitteilung des Katholischen Gemeindeverbandes in Bremen vom 04.10.2016

Von Bremen nach Ostfriesland
Pastor Dr. Rüdiger With verabschiedet

Bremen (mh) Es war ein herzlicher Abschied, den die katholische Kirchengemeinde St. Raphael ihrem Pastor Dr. Rüdiger With am Sonntag, den 2. Oktober bereitete. Nach sechs Jahren Dienst in der größten katholischen Pfarrei  Bremens wechselt der 57 Jährige nach Ostfriesland. Am kommenden Sonntag wird er in der Pfarreiengemeinschaft der Katholischen Kirchengemeinde Christ König Emden und der Kirchengemeinde Maria Meeresstern (Borkum) eingeführt.

In Bremen hatte sich Rüdiger With besonders in der Ökumene und im interreligiösen Dialog verdient gemacht. Er hat in der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) mitgearbeitet und im interreligiösen Projekt „Friedenstunnel – Bremen setzt ein Zeichen“. Den Ökumenischen Stadtkirchentag hat er ebenso mit vorbereitet wie die jährlichen Ökumenischen Gottesdienste am Pfingstmontag im Park vom Krankenhaus-Ost. Auch in seiner Doktorarbeit zum Thema „Pneuma und Amt. Ökumenische Reflexionen im Anschluss an Walter Kaspar“, die er während seiner Bremer Zeit verfasst hat, geht es um die Zusammenarbeit zwischen den Kirchen.

Pfarrer Joachim Dau bedankte sich mit einer großen Osterkerze und einer Antonius-Plakette aus Bronze bei seinem Mitbruder. Er erinnerte an die große Bedeutung, die der Friedensgruß im Gottesdienst für Pastor With stets hat und wünschte ihm für die Zukunft „Frieden und Zufriedenheit“.

Für die Gremien der Pfarrei sagte Philipp Theil Danke: mit einer Bronze, auf der die Heiligen Raphael und Tobias dargestellt sind und mit einem Bild, das Rüdiger With im Jahr 1985 bei seiner Priesterweihe zeigt. Chrsitian Adolf und Anja Wedig überreichten für das Pastoralteam eine Abbildung des Kreuzes aus der St. Thomas-Kirche, das Rüdiger With besonders mochte. Und für die Ministranten von St. Antonius verabschiedeten sich Clara Lütkefels und Vanessa Klatt von ihrem Pastor und bedankten sich „auch für schöne Stunden auf dem Freimarkt“. Für Regina Heygster hat Rüdiger With seine Fußspuren in Bremen hinterlassen: zum Beispiel durch Zitate von Theologen im Rembertitunnel, die er mit ausgesucht hätte. Für die ACK verlas Pfarrer Joachim Dau ein Grußwort von Pastorin Susanne Kayser.

In seiner letzten Predigt in der voll besetzten St. Antonius-Kirche in Osterholz legte With einen Satz des Theologen Karl Rahner aus: „Glauben heißt: die Unbegreiflichkeit Gottes ein Leben lang aushalten“. Gerade in der heutigen „positivistischen und agnostischen Kultur“ sei der Glaube eine Herausforderung. Aber weil der Mensch sich auf dieser Erde nie „ganz zu Hause fühle“ (Heinrich Böll), suche er umso mehr nach einem Ort, wo er daheim ist. Der Mensch sei stets auf der Suche nach einem tieferen Sinn, „nach dem letzten Sinn meines Lebens“, so With. Man könne Gott nicht beweisen, sondern müsse sich ihm anvertrauen und überantworten. Den Trost und Frieden, der von Gott komme, könne die Welt nicht geben.

Nach dem Gottesdienst nutzten viele Gemeindemitglieder und Freund und Bekannte von nah und fern, die Gelegenheit sich von Pastor Dr. Rüdiger With zu verabschieden.

 

Bilder (Martina Höhns): Verabschiedung von Pastor Dr. Rüdiger With am 2. Oktober 2016 in der St. Antonius-Kirche.