Aktuelle Mitteilungen

Aktuelle Mitteilungen

08.08.2017

Die Siegermannschaft / Foto: Manfred Egert

St. Johann gewinnt Dekanatsfußballturnier

Seriensieger St. Hildegard enttrohnt

Bremen - Am Sonntag, den 6. August 2017 trafen sich die fußbalbegeisterten "katholischen Väter über 32" zu ihrem alljährlichen Turnier. Während im letzten Jahr noch sieben Mannschaften teilnahmen, gab es in diesem Jahr fünf Anmeldungen. Aber nach einer kurzfristigen Absage der vietnamesischen Gemeinde standen dann nur noch vier Teams auf dem Rasen.

Das tat der guten Laune der Angereisten aber keinen Abbruch, da das Turnier auch immer ein Wiedersehen alter Bekannter bedeutet. Auf der Anlage des TuS Schwachhausen hatten die Organisatoren von St. Georg zwei Kleinfeldplätze vorbereitet. Nach einigen besinnlichen Worten und dem Segen von Pastor Bernhard Brinkmann wurde der Spielplan schnell umgeschrieben und die Teams nahmen das Turnier auf.

Angefeuert von den mitangereisten Familien- und Gemeindemitgliedern galt es nun in der Vorrunde im Jeder-gegen-Jeden-Modus die bestmögliche Platzierung für die Zwischenrunde zu erspielen. Eine erste Überraschung bedeutete der Sieg von St. Franziskus über die als Favorit gehandelten Kicker aus St. Hildegard. Als im letzten Vorrundenspiel

St. Hildegard auch gegen St. Johann nicht über ein 1:1 hinauskam war klar, dass sich St. Hildegard in der Zwischenrunde für das Finale qualifizieren musste. St. Johann hatte nämlich mit zwei Siegen und einem Unentschieden die Vorrunde gewonnen und bekam in der Zwischenrunde den leichtesten Gegner zugelost - St Georg. Nach Anlaufschwierígkeiten setzte man sich letztendlich sicher mit 2:0 durch und stand im Finale.

Das zweite Zwischenrundenspiel entschied dann Favorit St. Hildegard gegen St. Franziskus mit 2:1 für sich. Und im Finale schien es so, als wolle man die Serie der Turniersiege fortsetzen. Schon nach kurzer Spielzeit lag St. Hildegard nach einem fulminanten Schuss in den Knick mit 1:0 vorn. St. Johann hatte daraufhin kurze Zeit später nach einem Schuss auf das Tor, den der Hildegard-Torhüter nicht richtig festhalten konnte, im Nachsetzen den Ausgleich erzielt. Keine zwei Minuten später schlossen die Kicker aus dem Schnoor dann einen schnell vorgetragenen Angriff zum 2:1 ab. Trotz einiger Großchancen auf beiden Seiten hatte das Ergebnis bis zum Schlusspfiff Bestand, so dass bei der Siegerehrung der Wanderpokal an St. Johann ging.

Besonders hervorzuheben war die äußerst faire Spielweise aller Teams, so dass am Ende keine ernstzunehmende Verletzung zu verzeichnen war. Viele Familien der Fußballer haben wieder zum Gelingen dieses Turniernachmittags beigetragen.
(Text: Manfred Egert)

Weitere Bilder!