Aktuelle Mitteilungen

Aktuelle Mitteilungen

02.03.2017

Bremer Rathaus und Dom / Foto: Kath. Gemeindeverband Bremen

„Martin Luther und die Juden“

Vortrag zur Woche der Brüderlichkeit am 6. März

Aus Anlass der „Woche der Brüderlichkeit“ laden die Jüdische Gemeinde in Bremen, der Katholische Gemeindeverband Bremen und die Bremische Evangelische Kirche ein zu einem Festvortrag mit dem Titel „Martin Luther und die Juden – Notwendige Erinnerung zum Reformationsjubiläum“.

Hauptrednerin ist Irmgard Schwaetzer, Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland. Der Vortrag findet statt am Montag, den 6. März 2017 um 19 Uhr in der Oberen Rathaushalle.

Der Bürgermeister der Freien Hansestadt Bremen, Dr. Carsten Sieling, wird ein Grußwort sprechen. Den musikalischen Rahmen des Abends gestaltet der Chor der Jüdischen Gemeinde in Bremen.

2017 hat die Woche der Brüderlichkeit das Motto „Nun gehe hin und lerne“. Dieser Ausspruch des jüdischen Schriftgelehrten Hillel unterstreicht: Erst das Lernen, insbesondere das Lernen aus der Geschichte, ermöglicht den Dialog, so auch den christlich-jüdischen Dialog. Lernen bedeutet sich weiterzuentwickeln, damit man einander gut informiert und mit Respekt begegnen kann.