Ritterorden vom Hl. Grab zu Jerusalem

Ritterorden vom Hl. Grab zu Jerusalem

Der Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem ist ein päpstlicher Orden, eine Gemeinschaft des Betens, der Spiritualität und der Aktion. Ihm gehören katholische Laien - Damen und Herren - und Geistliche an.

Seine wichtigsten Aufgaben sieht der Ritterorden heute in:

  • der Förderung der christlichen Lebensführung seiner Mitglieder in Treue zu Kirche und Papst unter besonderer Beachtung des Gebotes der Nächstenliebe. Der spirituelle Aspekt steht dabei immer im Vordergrund.
  • der Unterstützung und Förderung der religiösen, wohltätigen, kulturellen und sozialen Aktivitäten und Einrichtungen der katholischen Kirche im Heiligen Land durch Spenden, insbesondere der des lateinischen Patriarchats von Jerusalem, mit dem der Orden traditionelle Bande unterhält. Im Heiligen Land, d.h. in Israel, Westbank, Gaza und Jordanien unterstützt er zum Beispiel den Bau und die Unterhaltung von Kirchen, Schulen, Kindergärten, Altenheimen, Krankenstationen und organisiert Hilfe für sozial schwache und alte Menschen.
  • der Erhaltung und Förderung des katholischen Glaubens im Heiligen Land.

Der Ritterorden ist weltweit in mehr als 30 Staaten verbreitet. Er hat etwa 20.000 Mitglieder. Die Mitglieder treffen sich vor Ort in sogenannten Komtureien. Die Bremer Komturei trägt den Namen „Bischof Willehad“. Sie hat z. Zt. 17 Mitglieder.

Mehr Infos zum Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem: www.oessh.net

Kontakt

Logo des Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem

Leitender Komtur:
Helmut Rothlübbers
Tel.: 04243/ 97 19 60
E-Mail: ah.rothluebbers@remove-this.ewetel.net

Prior der Komturei:
Propst Dr. Martin Schomaker