Aktuelle Mitteilungen

Aktuelle Mitteilungen

Da sahen sie,

dass der Stein vom Grab

weggewälzt war.

Lk 24,2

08.05.2017

Pater Theo kommt, Pater Jos geht

Pastorenwechsel in St. Raphael

Die katholische Kirchengemeinde St. Raphael im Bremer Osten hat einen neuen Pastor: Pater Theodore Kindo CMI wurde bei einem feierlichen Gottesdienst in der Kirche St. Hedwig am Sonntag, den 7. Mai in sein neues Amt eingeführt. In der gut besuchten Kirche verlas Pfarrer Joachim Dau die Ernennungsurkunde des Bischofs von Osnabrück für den 41-jährigen indischen Ordensmann.

Theodore Kindo ist mit fünf Geschwistern in der Stadt Raigarh im Bundesstaat Chhattisgarh in Nordindien aufgewachsen. Seine Eltern haben eine kleine Landwirtschaft. Zwei seiner Schwestern sind Ordensfrauen. Mit 17 Jahren trat er in den indischen Karmeliter Orden der Unbefleckten Empfängnis Mariens (CMI) ein. Zu der Gemeinschaft gehören über 2700 Mitglieder, die in 24 Ländern weltweit tätig sind. Nach dem Abitur und dem Theologiestudium wurde Pater Theodore Kindo am 30. Januar 2006 in der St. Josephs Kathedrale in Jagdalpur zum Priester geweiht. Bis zu seinem Wechsel nach Deutschland war er als Pfarrer in St. Tom Bhavan Pakhanjoore und Leiter einer Schule tätig.

Pater Theo, wie er von den meisten Gemeindemitgliedern genannt wird, lebt seit zehn Jahren in Deutschland. Nachdem er einen Sprachkurs auf der Loburg in Ostbevern besucht hat, war er seit dem 15. März 2008 in der Gemeinde Nikomedes in Steinfurt-Borghorst im Bistum Münster tätig. Sein Arbeitsschwerpunkt in der Seelsorge war dort insbesondere die Jugend- und Familienarbeit.

In St. Raphael arbeitet Pater Theo in einem Pastoralteam unter Leitung von Pfarrer Joachim Dau mit. Zu der größten katholischen Kirchengemeinde in Bremen gehören mehr als 11.600 Katholiken. Wohnen wird er im Pfarrhaus bei der St. Antonius-Kirche am Oewerweg in Osterholz.

Pater Josemon Alex, der sieben Monate in der Pfarrei mitgearbeitet hatte, wurde nach dem Gottesdienst herzlich verabschiedet. Annette Prevot, die Vorsitzende des Pfarrgemeinderates, würdigte seine „überaus freundliche, den Menschen zugewandte Art“. Sie erinnerte daran, wie oft er die Gemeinde zum Lachen gebracht habe, zuletzt mit einem Witz in seiner Abschiedsrede. Gemeinsam mit Philipp Theil vom Pfarrgemeinderat schenkte sie Pater Jos, wie er in der Gemeinde genannt wurde, eine Raphael-Bronze zur Erinnerung an seine Zeit in Bremen. Pater Jos wechselt in den Wallfahrtsort Lage-Rieste.

Pater Theo bekam zum Einstand einen Bremen-Stadtführer, denn „Kenntnisse der Stadt und ihrer Geschichte helfen manches zu verstehen, das einem zunächst ungewohnt und fremd erscheint“, so Prevot. Pfarrer Dau überreichte beiden Patres eine Osterkerze. Er dankte Pater Jos, dass er „immer ganz da gewesen“ sei. Nie habe man gespürt, dass er nur kurz oder auf der Durchreise hier gewesen sei. Er freue sich, dass nun mit Pater Theodore erstmals ein indischer Priester fest und auf Dauer in einer katholischen Pfarrei in Bremen mitarbeite. St. Raphael sei hier Vorreiter. Er ermutigte Pater Theo, dessen Name Geschenk Gottes bedeute, neue Perspektiven in die Seelsorge mit einzubringen.

Bild (Martina Höhns): Die Vorsitzende des Pfarrgemeinderates von St. Raphael Annette Prevot (Mitte) mit Pater Josemon Alex CMI (links) und Pater Theodore Kindo CMI (rechts) beim Pastorenwechsel am 7. Mai vor der Kirche St. Hedwig.

Bremen (mh) Pressemitteilung des katholischen Gemeindeverbandes in Bremen vom 8.5.2017