Aktuelle Mitteilungen

Aktuelle Mitteilungen

Mein Geist jubelt

über Gott,

meinen Retter.

Magnifikat

07.06.2012

Abschiedswochenende in St. Nikolaus

Kirche in Gröpelingen wird "Haus für Kinder und Familien"

Pressemitteilung des Katholischen Gemeindeverbandes in Bremen vom 06.06.2012  

Bremen (mh) Mit einem umfangreichen Programm nehmen die Katholiken im Bremer Westen am Wochenende Abschied von der St. Nikolaus Kirche beim Ohlenhof 19 in Gröpelingen als Gottesdienstraum. Die Kirche ist am Samstag, den 9. Juni, vom 10:00 Uhr bis 24:00 Uhr und am Sonntag, den 10. Juni, von 09:30 Uhr bis 15:00 Uhr geöffnet. Bei dem Profanierungsgottesdienst am Sonntag um 11.00 Uhr wird das Dekret des Bischofs von Osnabrück, Dr. Franz-Josef Bode, zur Aufgabe der Kirche vorgelesen.

Zu den Abschiedsfeierlichkeiten gehören unter anderem verschiedene Abschiedsstationen in der Kirche, die von der Pfarrgemeinde und der Kindertagesstätte gemeinsam gestaltet werden. Eine Ausstellung in Bild und Wort informiert über die Geschichte der Kirche. Am Samstag findet von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr ein Flohmarkt mit Erinnerungsstücken in den ehemaligen Büroräumen statt. Um 13:30 Uhr wird eine Kirchenraumerfahrung für Kinder angeboten. Um 14:30 Uhr führen die Kinder der KiTa in der Kirche ein Theaterstück auf. Um 17:00 Uhr wird ein Abschiedsgottesdienst gefeiert. Um 19:15 Uhr gibt es „Töne und Texte“, ab 20:00 Uhr einen italienischen Abend im Pfarrsaal und um 21:00 ein Nachtgebet mit Lichterfeier.

Am Sonntag lädt die Gemeinde nach dem Profanierungsgottesdienst um 11:00 Uhr zu Suppe und Brot im Pfarrsaal und in der Kita ein. Von 12:00 Uhr bis 15:00 Uhr werden Abschiedsstationen in der Kirche gestaltet und von 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr findet ein Flohmarkt in den ehemaligen Büroräumen statt.

Die Pfarrei zu der die St. Nikolaus Kirche seit 2007 gehört, wird das Kirchengebäude zu einem Haus für Kinder und Familien umbauen. „Um Neues entstehen zu lassen, ist es nötig, sich von Altem zu verabschieden, zu trauern, sich an vergangene Momente zu erinnern und gemeinsam zu feiern. Das Abschiednehmen wird nicht leicht werden, doch soll niemand dabei allein gelassen werden“, schreibt die Vorsitzende des Pfarrgemeinderates Ulrike Kehlbeck-Staats, die das Abschiedswochenende mit vorbereitet hat.

Die St. Nikolaus Kirche wurde von dem Architekten Josef Feldwisch-Dentrup aus Osnabrück gebaut und am 12. August 1959 eingeweiht. Das einschiffige Langhaus mit eingerücktem Chor und kompakter Doppelturmfassade wird in den kommenden Monaten zu einem Haus für Kinder und Familien umgebaut. „Gerade in einem sozial sehr schwachen Stadtteil wie Gröpelingen mit vielen hilfsbedürftigen Kindern und Familien könnte ein „Haus für Kinder und Familien“ ein deutliches Zeichen christlicher Verantwortung für Benachteiligte sein“, so Pfarrer Wagner. 

Mit der Profanierung wird die gottesdienstliche Nutzung eines katholischen Kirchen- oder Kapellengebäudes beendet. Wenn eine Kirche oder Kapelle die besondere Weihe oder Segnung verliert, geschieht durch diese Profanierung das Gegenteil der Weihe. Profanierung bezeichnet also die Verweltlichung von ursprünglich Heiligem. Angeordnet wird eine solche Entwidmung durch ein Dekret des Diözesanbischofs, das im letzten Gottesdienst verlesen und damit wirksam wird. Dadurch wird das Gotteshaus dauerhaft profanem Gebrauch überlassen.

Im Dekanat Bremen, also dem Teil von Bremen, der zum Bistum Osnabrück gehört, ist die St. Nikolaus Kirche in Gröpelingen das fünfte katholische Gotteshaus, das profaniert wird: 1994 wurden die St. Franziskus Kirche in Grolland abgerissen und die St. Katharina Kapelle in Borgfeld entwidmet. Im März 1999 wurde die St. Laurentius Kirche in der Gartenstadt Vahr abgerissen und an gleicher Stelle durch eine Kapelle im Caritas-Altenheim St. Laurentius ersetzt. Im Sommer 2011 wurde die St. Barbara Kapelle in Arbergen profaniert.

Nicht profaniert wurde die Herz Jesu Kirche in der Neustadt, die 2009 umgebaut und in das Caritas-Altenpflegeheim St. Michael integriert wurde.

Weitere Informationen zu den Abschiedsfeierlichkeiten in St. Nikolaus unter Tel.: 0421/ 62009020.

Programm der Abschiedsfeierlichkeiten in St. Nikolaus am 9. und 10. Juni:

Samstag, 9. Juni:

10:00 Uhr Offene Kirche10:00 bis 14:00 Uhr Abschiedsstationen in der Kirche; Fundstücke und Flohmarkt in den ehemaligen Büroräumen13:30 Uhr Kirchenraumerfahrung für Kinder14:30 Uhr Theaterstück der KiTa in der Kirche15:15 bis 16:30 Uhr Kaffee und Kuchen im Pfarrsaal und KiTa, parallel Spielangebote für Kinder in der KiTa17:00 Uhr Abschiedsgottesdienst18:30 bis 19:15 Uhr Abschiedsstationen in der Kirche19:15 Uhr Töne und Texte20:00 Uhr Abschiedsstationen in der Kirche20:00 Uhr Italienischer Abend im Pfarrsaal21:00 Uhr Komplet mit Lichtfeier23:00 Uhr Meditativer Abschluss mit den Jugendlichen in der Krypta; Ende des Italienischen Abends24:00 Uhr Ende, Kirche wird geschlossen.

Sonntag, 10. Juni:

9:30 Uhr Abschiedsstationen in der Kirche11:00 Uhr Profanierungsgottesdienst12:30 bis 14:00 Uhr Suppe und Brot im Pfarrsaal und KiTa12:00 bis 15:00 Uhr Abschiedsstationen in der Kirche, Austauschmöglichkeiten13:00 bis 15:00 Uhr Fundstücke und Flohmarkt in den ehemaligen Büroräumen15:00 Uhr Ende

Bild (Martina Höhns): Die St. Nikolaus Kirche beim Ohlenhof 19 in Gröpelingen wird zu einem Haus für Kinder und Familien umgebaut.