Aktuelle Mitteilungen

Aktuelle Mitteilungen

05.09.2012

Das Neue Gemeindehaus / Fotos: Dr. Martina Höhns

Einweihungsfest in St. Ursula am 9. September

Gemeinsamer „Marktplatz“ verbindet Gemeindehaus, Kita und Altenpflegeheim

Am 9. September ist es soweit: die Gemeinde St. Katharina von Siena weiht ihr umgebautes Gemeindehaus St. Ursula an der Schwachhauser Heerstraße mit einem großen Sommerfest ein. Nach der Familienmesse mit Pfarrer Hartwig Brockmeyer um 11:30 Uhr in der Kirche St. Ursula werden die neugestalteten Räume gesegnet.

Beim anschließenden Fest rund um Kirche und Gemeindehaus öffnet auch die im letzten Jahr neu gebaute Kita St. Ursula und lädt ein zu einem Tag der offenen Tür. Ab 14:00 Uhr ist das Parterre des Altenpflegeheimes Haus St. Elisabeth geöffnet. Das Einweihungsfest mit Kinderhüpfburg, Kuchen- und Salatbuffet, Bockwürstchen, Hochzeitssuppe, Waffeln und Akkordeonmusik endet mit einem gemeinsamen Singen um 15:30 Uhr.

Nach knapp einjähriger Bauzeit kann die Pfarrei ihr umgebautes Gemeindehaus dann wieder für Gemeindegruppen, Feiern und Sitzungen nutzen. Herzstück ist ein 106 Quadratmeter großer lichtdurchfluteter Saal mit 4,20 Meter hohen Decken. In der Außenglasfront zum Parkplatz hin hat der Architekt Andree Buschermöhle die Optik der Kirchenfassade aufgegriffen. Ein ins Gebäude integrierter Innenhof zwischen Gemeindehaus und Kirche unterstreicht den transparenten und luftigen Charakter des Baus.

Erreichbar ist das Gemeindehaus zukünftig sowohl direkt aus der Kirche heraus als auch über einen gemeinsamen „Marktplatz“, der Gemeinde, Kita und das Haus St. Elisabeth miteinander verbindet. Das soll die Zusammenarbeit zwischen den drei Einrichtungen weiter fördern. Breite Pflasterwege sollen vom Parkplatz aus zu den drei Eingängen führen und so auch für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen geeignet sein. Unter den beiden alten Eichen auf der Kindergartenseite wird eine Sitzfläche zum Verweilen einladen. Am Übergang von der Kirche ins Gemeindehaus haben die renovierten Buntglasfenster ihren neuen Platz gefunden.

Das Gemeindehaus wurde von früher gut 450 Quadratmeter auf jetzt fast 300 Quadratmeter verkleinert. Auf der Seite zur Emmastraße befinden sich ein großer Gruppenraum, ein Mehrzweckraum und ein Abstellraum. Große helle Einbauschränke, angefertigt von Jugendlichen aus den A + W Jugendwerkstätten in Sögel, sorgen für ausreichend Stauraum. Die über 18 Quadratmeter große Küche bietet alles, was für ein Gemeindefest nötig ist. Es gibt eine barrierefreie Sanitäranlage und einen Zugang zum Sakristeikeller.

Dreifachverglaste Fenster und Wärmedämmung entsprechen den Passivhausstandards. Der strapazierfähige Kunststoffboden ist in dunkler Holzoptik gehalten. Die Deckenverkleidung soll für eine gute Akustik sorgen. Die großen Fensterflächen lassen viel Licht ins Innere.

Am Samstag, den 1. September, wird das Gemeindehaus eingeräumt. Eine Woche später, am 9. September, feiert die Gemeinde das Einweihungsfest, zu dem die Vorsitzende des Pfarrgemeinderates Carmen Christ, der Vorsitzende des Kirchenvorstandes Peter Gerkmann und Pfarrer Hartwig Brockmeyer herzlich einladen.

Weitere Informationen im Pfarrbüro der Kirchengemeinde St. Katharina von Siena unter Tel.: 0421/214592.

Bilder (Martina Höhns):

  1. In der Außenfassade des Gemeindehauses greift Architekt Andree Buschermöhle die Optik der Kirchenfassade auf;
  2. Christian Meyer (links) und Ivan Abisev (rechts) bei Gartenarbeiten im Innenhof;
  3. Letzte Arbeiten am Gemeindehaus St. Ursula (Blick von der Emmastraße).

Pressemitteilung des katholischen Gemeindeverbandes in Bremen vom 24.08.2012.